10 Gründe wofür man nach Rumänien reisen sollte

1. Es ist ein noch unentdecktes Land

Es gibt fast keine Chancen, um nach Rumänien zu reisen, und ein nicht eingeladener Tourist mit seinem Rucksack dabei als unerwünschter Gast in deinem Foto zu haben. Und das gilt nicht weil es sinnlos ist, um nach Rumänien zu reisen. Im Gegenteil, es gibt in Rumänien zahlreiche touristische Möglichkeiten, die noch unbekannt sind, von Kirchen und Burgen bis einfach unentdeckte Orte in der freien Natur.

2. Man kann hier die unverfälschte Natur genießen

Ein rumänisches Sprichwort sagt: „Der Wald und die Rumänen sind Geschwister“. Das ist repräsentativ für die enge Beziehung zwischen Menschen und Natur, die in Rumänien seit hunderte Jahren unberührt geblieben ist. Durch eine Reise nach Rumänien kann man sowohl die meisten großen Landsäugetiere sehen (Bären, Wölfe, Luchse), als auch riesige Naturschutzgebiete. Das berühmteste Naturschutzgebiet ist die Donaudelta, einzigartig in der Welt durch ihre Vielfältigkeit.

Rumänien reisen

3. Die Menschen sind gastfreundlich und offen

Eine aus dem Herz gemachte schöne Geste kann deinen Tag verändern. Wenn man nach Rumänien reisen möchte, bemerkt man sofort, dass die Gastfreundschaft nicht nur im Fall der Angestellten des Hotels, des Restaurants usw anwesend ist, sondern auch im Fall der Einheimischen, die dir sicher helfen werden, falls du dein Restaurant nicht finden könntest, oder deinen Weg verloren hast. Bei denen kannst du bestimmt ein warmes Essen und ein traditionelles Getränk genießen.

4. Rumänien ist nah

Obwohl man Rumänien im Osten von Europa setzt, liegt Rumänien geographisch im Zentrum des Kontinents, nur ein Paar Stunden weit entfernt von den wichtigsten Hauptstädten Europas. Wenn man nach Rumänien reisen möchte, braucht man 3 Stunden von London aus, 2 Stunden von Paris aus und eine Stunde von Wien oder Berlin aus.

5. Es ist günstig

Obwohl Rumänien ein Mitglied der EU ist, ist die Landeswährung immer noch LEU. Infolgedessen sind die Preise in Rumänien niedriger. Um ein Museum zu besichtigen muss man im Durchschnitt 1,5 EUR bezahlen. Der höchste Preis für ein Museum ist bis zu 15 EUR, Gebühren für Videoaufnahme und Führung inkl. Ein Mittagessen in einem traditionellen Restaurant im historischen Zentrum kostet maximal 6 EUR, während für Fastfood bezahlt man 3 EUR. In einem Biergarten bezahlt man für ein Glas heimisches Bier 1 EUR und für ein Glas Wein etwa 1,5 EUR.

6. Bietet neue Erfahrungen an

Was neu ist, gilt üblich als exotisch. Rumänien ist kein exotisches Land, bietet trotzdem viele neue Erfahrungen an. 40% der Einwohner in Rumänien wohnen auf dem Land, wo alle Traditionen noch unberührt seit hunderte Jahren sind. Die beste Möglichkeit wenn man nach Rumänien reisen möchte, an diesen Traditionen teilzunehmen, ist an Weihnachten und an Osten.

7. Rumänien ist originell

Rumänien bedeutet nicht nur Dracula. Die Schöpfung von Bram Stoker wurde nur von einem kleinen Teil der rumänischen Mythen und Legenden inspiriert. Die Volkssagen sind unglaublich reich und vielfältig, jeder Drehbuchautor wäre neidig auf der Kreativität der Einheimischen. Eine Reise nach Rumänien wird dich mit dem einzigen fröhlichen Friedhof der Welt, der einzigen von Natur geschaffenen Sphinx und dem lateinischen Temperament der Einheimischen überraschen.

8. In Rumänien findet man hervorragende Speisen und Weine

Ein anderer Grund, wofür man eine Reise nach Rumänien unternehmen sollte, sind die Bio- Lebensmittel. Heute sie sind diese Lebensmittel sehr teuer und gewünscht. Man weißt aber nicht, dass den rumänischen Bauern riesige Quellen von solchen Nahrungsmitteln zur Verfügung stehen. Die traditionelle Landwirtschaft hat zahlreiche Vorteile, unter denen auch hervorragende Geschmacksrichtungen, die die rumänische Kochkunst bereichern. Tuica (ein traditionelles alkoholisches Getränk) und ein Glas Wein dürfen am Tisch nicht fehlen.

9. Es gibt viele Sehenswürdigkeiten

Jedes Reiseziel bedeutet mindestens eine Sehenswürdigkeit, die überall in der Welt bekannt ist. Wer nach Rumänien reist, kommt hier für den Schloss Bran oder für die Burg Sighisoara. Man findet sofort aber immer mehr Orte, Kirchen, Burgen, Bergwege und Städte die sehenswert sind.

10. Rumänien wartet auf die Touristen

Die Lage des Tourismus in Rumänien hat sich im letzten Jahren spektakulär verbessert. Die Welttourismusorganisation schätzt Rumänien als ein der Länder mit dem größten Potenzial Europas. Immer mehr Luftfahrtsgesselschaften haben neue Verbindungen mit Orten in Rumänien festgestellt. Heutzutage gibt es in Rumänien 6 Flughäfen, die internationale Verbindungen vermitteln. Der Prozent der Einheimischen, die mindestens eine Fremdsprache kennen (am meisten Englisch), liegt bei 50%.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR