Klima in Rumänien

Bei Reisen in Rumänien sollte etwas über das Klima und Wetter kennen. Das Klima in Rumänien ist gemäßigt-kontinental, was bedeutet, es gibt vier verschiedene Jahreszeiten.

Rumänien im Frühling

Der Frühling ist die meisterwartete Jahreszeit und das kann man ganz bemerken, weil nicht nur die Atmosphäre, sondern auch die Einwohner entspannt sind.

Central Park von Timisoara von Manuela Humelnicu genommen

Rumänien im Sommer

Der Sommer beginnt normalerweise Mitte Mai und die Temperaturen in dieser Zeit sind zwischen 20 und 25 Grad, aber während des Sommers steigen diese um 10 oder 15 Grad. Gegen Mittag sind die Temperaturen sehr hoch in den grössen Städten, wie Bucuresti, Iasi oder Cluj, deshalb muss man nicht die Sonnenexposion vermeiden. Das ist aber die beste Zeit, ein Museum zu besichtigen, wo man sicher kühle Räume findet. Obwohl die Temperaturen ganz hoch sind, gibt es in Rumänien keine Mittagsruhe und alle Sehenswürdigkeiten sind geöffnet.

Klima-in-Rumänien-im-Sommer
Mamaia, Constanta von Simona Stanciu genommen

Rumänien im Herbst

Der Herbst beginnt Mitte September und die Temperaturen werden niedriger, insbesonderes während der Nacht. Ende Oktobers und im November regnet es ganz häufig und es ist auch neblig.

Klima-in-Rumänien-Herbst
Bukowina von MARIAN Gabriel Constantin genommen

Rumänien im Winter

Im Winter liegt die Mitteltemperatur bei -3 Grad und im Gebirge ist sie geringer, optimal für den Wintersport.

Klima-in-Rumänien-winter
Brasov von Danny Iacob genommen