Nationaler Museumskomplex Astra

Der nationale Museumskomplex ASTRA wurde im Jahr 1963 gegründet und ist die grösste ethnographischen Freilichtausstellung aus Europa. Dieses wurde als ein lebendiges Museum entworfen, um die Volkskunst zu retten, zu bewahren und zu verwerten und deshalb bietet dieses traditionelle Veranstaltungen: Märkte, Festivals, Vorstellungen, Kochfestivals und Hauptwerkswertstätten. Dieser Komplex erstreckt sich auf einer 96 ha grössen Fläche und befindet sich in dem Naturschutzgebiet des Jungen Waldes. Hier wurden über 400 Denkmäler bäuerlicher Architektur und Tehnik und äußerst viele Gegenstände mit ethnographischem Charakter.

Museumskomplex Astra