Dracula jenseits der Legende

von 760
  • Bewertungen 0 Bewertungen
    0/5
  • Urlaubstyp
      Kulturelle mehrtägige Touren
    • Aktivitätslevel Mäßig
      3/8


    Für all diejenigen, die sich vom Geheimnis angezogen fühlen, für all diejenigen die an Menschen mit außergewöhnlichen Kräften glauben und voller Leidenschaft für Phantasie und Märchen sind, werden wir zusammen für 8 Tage die Orte entdecken, welche die Erzählungen von Vampiren und die Legende Draculas veranlasst und angeregt haben.

    Das Tourpaket beinhaltet und Ausschlüsse auf einen Blick
    Was ist in dieser Tour enthalten?Artikel, die in den Kosten des Reisepreises enthalten sind.
    • Transfer Flughafen- Hotel- Flughafen
    • Unterkunft für 7 Nächte
    • Eintrittspreis Denkmäler und auch Fotografierensentgelt (dort wo Fotografieren erlaubt ist)
    • Reiseführer ( Englisch-, Französisch- und Deutschsprachiger) auf der ganze Reisezeit
    • Transport mit dem Auto (Klimaanlage) Kleinbus oder Reisenbus
    Was ist nicht in dieser Tour enthalten.Gegenstände, die nicht in den Kosten des Reisepreises enthalten sind.
    • Flugzeugticket
    • Reiseversicherung
    • Andere Mahlzeiten, die auf dem Reiseplan nicht stehen
    • Eintrittspreise Denkmäler, die auf dem Reiseplan nicht stehen
    • Verschiedene Ausgaben: Zimmerservice, Getränke,  private Anrufe, Andenken  usw.
    1. Day1 Ankunft in Bukarest

      Willkommen in Bukarest! Eine Stadt, die erst in der Zeit von Vlad Tepes schriftlich dokumentiert wurde, dem Herrn der durch seine Persönlichkeit und seine Taten die Legende von Dracula inspiriert hat. Wenn Sie wahrhaft herausfinden wollen, wie jemand eine solche dramatische Geschichte wie diejenige vom Graf Dracula veranlassen kann, sollten Sie zuerst die Wahrheit über den Fürst Vlad entdecken – Abkömmlinge von einer alten rumänischen Familie, war er ein idealistischer Charakter, der von Verdammung verfolgt wurde und der heutzutage in Rumänien immer noch ein Musterbeispiel des Gesetzgebers repräsentiert.
      Am ersten Abend werden Sie eine echt rumänische Erfahrung in einem berühmten Restaurant erleben, das für die Region spezifische Kostbarkeiten anbietet.

      Übernachtung in Bukarest

    2. Day2 Bukarest – Königshof – Burg Poenari

      Wir dringen in das Herz Rumäniens, nach Targoviste, die Hauptstadt der Region Walachei im Mittelalter. In Zeiten in welchen gewaltsame Taten gewöhnlich waren, vermag der Fürst Vlad Tepes Europa mit grausamen Tätigkeiten zu erschrecken. Nachdem wir entdecken, wer seine Vorfahren waren, steigen wir die 1480 Treppen bis zu dem Burg Poenari, der auch als Vlad-Tepes-Schloss bekannt ist.

      Übernachtung in Curtea de Arges

    3. Day3 Poenari – Hermannstadt

      Wir werden an Orte vorbeigehen, deren schönen Aussichten alle Gedanken an Geschichten mit Vampiren austreiben. Allerdings ist hier der volkstümliche Aberglaube an “moroi“, wie die Vampire hier genannt werden, stärker als irgendwo anders. Seltsame Rituale und eine fein verborgene Furcht sind Teil des Lebens der Einwohner. Wir kommen in Hermannstadt an, wo vor 600 Jahre, mithilfe von der Erfindung Gutenbergs, Adligen und Händler die Geschichte Draculas verbreitet haben. Ein Spaziergang mit dem Schlitten durch eins der größten Freimuseen in Europa – eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Bräuche aus der Region und die lokale Architektur zu sehen.

      Übernachtung in Hermannstadt

    4. Day4 Hermannstadt – Eisenmarkt – Karlsburg

      Das Leben des rumänischen Fürsten war voller Abendteuer und Dramen. An diesem Tag besichtigen wir den Burg der Corvinen, der eine beeindruckende gotische Architektur darstellt. Es ist der Ort, in dem Vlad Tepes von der Gegner-Familie Corvin für eine kurze Zeit eingesperrt wurde. Wir besichtigen dann ein anderes Monument aus dem Mittelalter Rumäniens, nämlich den am besten bewahrten Verteidigungsburg in Rumänien, Namens Alba Carolina.

      Übernachtung in Karlsburg

    5. Day5 Karlsburg – Birthälm – Schäßburg

      Die gotische Architektur im Siebenbürgen löst bei jedem Besucher vermische Erlebnisse aus Bewunderung und Angst unvermeidlich aus. Ein solches Gefühl erleben wir auch vor der befestigten Kirche in Birthälm, welche von drei Reihen Mauern umgeben ist und die Umgebung beherrscht. Wir kommen dann in Schäßburg an, wo die Herkunft Draculas zu finden ist – hier war er für die Rumänen als Draculea bekannt. Die mittelalterliche Atmosphäre überwiegt in dieser Stadt wie in keinem anderen Ort, denn es gibt hundert Jahre alte Gebäude und idyllische Gassen in Stein. Wir versenken uns in die mittelalterliche Ausstrahlung hinein und nehmen an einem traditionellen Abend teil, der uns Speisen, die nach hundert Jahre alten Rezepten zubereitet sind, anbietet.

      Übernachtung in Schässburg

    6. Day6 Schäßburg – Viscri – Törzburg – Rosenau – Kronstadt

      Wir bleiben im Siebenbürgen, das Land das Hollywood mit Vampiren und Monster bevölkert hat, obwohl es eigentlich schrecklichere Geschichten als diejenigen der Szenaristen verhüllt. Auf der Suche nach diesen Geschichten kam auch der Prinz Charles des Großbritanniens – sein Lieblingsort ist Viscri, ein kleines, traditionell rumänisches Dorf. Das Ziel des Tages ist allerdings Schloss Bran, das als Draculas Schloss eins der furchtbarsten Orte in der Welt vorstellt. Wir besichtigen danach den Burg Rasnov, wo die Legenden unerhörte Geschichten erzählen.

      Übernachtung in Kronstadt

    7. Day7 Brasov (Kronstadt)– Sinaia – Campina – Bukarest

      Wir verlassen die geschichtliche Region des Siebenbürgens und fahren in Walachei hinein, wo Vlad Tepes herrschte und wo er in seiner kurzen Blütezeit die Geschichte Rumäniens verändert hat. Wir werden eins der schönsten Schlösse in Europa besichtigen, welches von den letzten Königen Rumäniens aufgestellt wurde. Wir kommen dann in einem einzigartigen Ort, das Schloss Iulia Hasdeu, ein wahres esoterisches Zentrum, das aufgrund der Hinweise, die man in Spiritismus-Sitzungen von der jung verstorbenen Tochter vernahm, aufgebaut wurde.

      Übernachtung in Bukarest

    8. Day8 Flughafen

      Mit mehreren Kenntnissen und mit wenigeren Fragen lassen wir Rumänien und seine märchenhafte Geschichte hinter uns zurück.